Tag der seltenen Erkrankungen

Heute ist ein ganz besondere Tag für all die ganz besonderen Menschen auf dieser Welt! Der Tag der seltenen Erkrankungen ist eine feste Größe im Kalenderjahr der vielen Menschen, die von einer seltenen chronischen Erkrankung betroffen sind. Seid 7 Jahren wird er in über 60 Länder jedes Jahr am letzten Tag im Februar gefeiert.
Auch ich gehöre mit dem Williams-Beuren-Syndrom dazu, man schätzt, dass eines von 10.000 Kindern mit dem Willimas-Beuren-Syndrom geboren wird.
Aus diesem Grund gebe ich euch heute ein paar Zeilen zum lesen und nachdenken,
und möchte mich gleichzeitig für die vielen Likes auf meiner Facebookseite bedanken,
Danke meine lieben Freunde!

Des Himmels besonderes Kind

Weit von der Erde entfernt fand eine Versammlung statt.
„Es ist wieder Zeit für eine Geburt“,
sagten die Engel zu dem Gott dort oben.
„Und dieses besondere Kind wird viel Liebe benötigen.
Seine Fortschritte werden sehr langsam sein,
Vollendungen nicht offensichtlich.
Und es wird viel Fürsorge benötigen
Von den Menschen, die es dort unten treffen wird…
Es kann nicht laufen, lachen oder spielen wie andere,
seine Gedanken werden weit entfernt.
Von vielen Mitmenschen wird es nicht aufgenommen,
es wird als behindertes Kind immer benachteiligt sein.
Also lasst uns vorsichtig sein, wohin wir es senden.
Wir wollen, dass sein Leben glücklich und zufrieden wird.
Bitte Gott, finde die Eltern, die diese schwere Aufgabe
für dich erledigen können.
Sie werden nicht sofort merken,
welche wichtige Rolle sie gebeten wurden zu spielen
für dieses Kind von dort oben,
das starke Treue und große Liebe in sich hat.“
Doch bald werden die Eltern das ihnen gegebene Privileg erkennen,
dass sie ein Geschenk des Himmels versorgen.
Dieser kostbare Schützling, so sanftmütig und mild,
ist des Himmels besonderes Geschenk.

20140228_162126

Herzliche Grüße eure Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.